Liebes Brautpaar, liebe Brauteltern, liebe Gäste,
ist hier in der Hochzeitsgesesellschaft vielleicht jemand, der Richard heißt? Ach ja, der Bräutigam! Herzlichen Glückwunsch zu diesem schönen, heute seltenen Namen. Es ist ein stolzer Name, das weißt du sicher: Richard Löwenherz, das war ein Mann voller Mut, Kraft und Entschlossenheit.

Großen Mut, viel Entschlossenheit und ein gerüttelt Maß an Ausdauer hast du bei der Wahl und Werbung deiner Frau bewiesen, lieber Richard. Denn Verena ist wahrlich kein Mauerblümchen, das auf Burges Zinne auf ihren Ritter in glänzender Rüstung gewartet hat. Nein, meine Enkeltochter hatte mit dem Heiraten nicht viel im Sinn. Ihr Beruf, den sie liebt, und ihre Karriere, die sie bewundernswert bewältigt, füllten sie vollständig aus. Da gab es keinen Platz für einen Mann, der würde eh nur stören. Und dann kam der Störenfried und ließ sich durch kein Hindernis abschrecken. Und steter Tropfen höhlt bekanntlich den Stein. Als Verena begriff, dass Richard sie so, wie sie war, genau so zur Frau nehmen wollte, gab sie seinem Werben doch nach.

Ehe und Karriere - das war in unserer Generation noch ein Problem für eine Frau. Heutzutage haben sich die mutigen Männer so weit entwickelt, dass eine tüchtige, selbstbewusste Frau mit eigenen Berufsplänen ihnen keine Angst mehr macht. Auch Richard hat genügend eigene Pläne für seine berufliche Zukunft und noch einiges an Herausforderungen zu bestehen. Und daher können die beiden sich unterstützen und sich hilfreich zur Seite stehen.

Nun denn, Richard, dein großes Löwenherz hat gesiegt. Nun denn, Verena, dich hat der Schritt Mut und Kraft gekostet. Daher meinen herzlichen Glückwunsch zu dieser wunderbaren Entscheidung. Viel Glück und viel Freude für euch beide.